WS 4: EVALOG – Ein Verfahren zur Evaluierung psychischer Belastung in Kleinstbetrieben

Zurück zu Programm 2019

EVALOG – Ein Verfahren zur Evaluierung psychischer Belastung in Kleinstbetrieben


Donnerstag, 23. Mai 2019 | 11.00 – 12.30


J. Prümper, Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin

Die Evaluierung psychischer Belastung ist durch das österreichische ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (ASchG) auch für Kleinstbetriebe vorgeschrieben.

Mit EVALOG (Evaluierung psychischer Belastung im Dialog) liegt ein für und mit Kleinstbetrieben entwickeltes, anwendungsfreundliches und wissenschaftlich fundiertes Verfahren vor, das Kleinstbetrieben die selbstständige Durchführung der Evaluierung psychischer Belas-tung erleichtert.

Bei EVALOG findet die Evaluierung psychischer Belastung im Dialog zwischen einer Evaluiererin/einem Evaluierer und den Arbeitnehmer-innen/Arbeitnehmern statt, wodurch diese entsprechend der gesetz-lichen Vorgaben beteiligt werden.

Dieser Dialog wird durch einen Leitfaden, den sogenannten Wegweiser, unterstützt, wodurch alle wesentlichen Informationen entspre-chend der gesetzlichen Dokumentationspflicht erfasst werden. Mit Fokus auf die praktische Umsetzung führt der Wegweiser Kleinstbe-triebe Schritt-für-Schritt durch die Evaluierung psychischer Belastung und unterstützt selbige durch erprobte Informations- und Arbeitsblät-ter. Darüber hinaus liefert er hilfreiche, weiterführende Informationen zur Evaluierung, insbesondere zur Gesprächsführung sowie zu den arbeitspsychologischen und arbeitsrechtlichen Hintergründen der Evaluierung.

Im Seminar lernen die Teilnehmenden das Verfahren und den Umgang mit selbigem kennen.

Achtung: Bereist ausgebucht!

top

Letzte Änderung 11. März 2019 10:47 von michelitsch