Gesellschaft für Sicherheitswissenschaft (GfS)

Letzte Änderung 18. Februar 2019 12:48 von

Mittwoch, 22. Mai 2019


Wirtschaftlichkeit von Sicherheitsmaßnahmen
Ansätze und Grenzen

11.00–11.30

Die Notwendigkeit und Konsequenzen von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen bei Sicherheitsmaßnahmen
S. Festag, Präsident der Gesellschaft für Sicherheitswissenschaft, Freiburg, Deutschland

11.30–11.45
ssssssssssssss

Sektion I: Wirtschaftlichkeit und Vorsorge

Vorsitz: S. Radandt, Forschungsgesellschaft für angewandte Systemsicherheit und Arbeitsmedizin, Mannheim, Deutschland

11.45–12.15

Präventionsmaßnahmen im Arbeitsschutz “Return on Prevention”
D. Bräunig, Justus-Liebig-Universität Gießen, Deutschland

12.15–12.45

Die Un-/Wirtschaftlichkeit von persönlichen Schutzmaßnahmen
A. Wittmann, Bergische Universität Wuppertal, Deutschland

12.45–13.00

Gemeinsame Diskussion

13.00–14.00

Mittagspause

14.00–14.15

Sektion II: Aus konkreten Anwendungen lernen

Vorsitz: H. Kern, Montanuniversität Leoben

14.15–14.45

Die Wirtschaftlichkeit von Brandschutzmaßnahmen
K. Fischer, Matrisk GmbH, Affoltern am Albis, Schweiz
M. Fontana, Eidgenössische Technische Hochschule Zürich, Schweiz

14.45–15.15

Die Wirtschaftlichkeit der Rauchwarnmelderpflicht in Deutschland
S. Festag, M. Meinert, Hekatron, Sulzburg, Deutschland

15.15–15.30

Gemeinsame Diskussion

15.30–16.00

Refresh & Talk: Kaffee, Tee, Kaltgetränke und Brainfood

16.00–16.15

Sektion III: Beiträge zu Fragen der Grenzen

Vorsitz: J. Sinay, Vize-Präsident der Gesellschaft für Sicherheitswissenschaft, Technische Universität Košice, Slowakei

16.15–16.45

Wirtschaftlichkeit als Grenze bei der Ableitung von Sicherheitsmaßnahmen – die rechtliche und gerichtliche Sicht
T. Wilrich, Hochschule für angewandte Wissenschaften, München, Deutschland

16.45–17.15

Zur Frage der Akzeptanz von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen: Ansätze zur Risikoquantifizierung
H. Hauff, Ingenieurbüro EDOH, Bobingen, Deutschland

17.15–17.30

Gemeinsame Diskussion

17.30–17.45

Abschluss und Ende des Symposiums
J. Sinay, Vize-Präsident der Gesellschaft für Sicherheitswissenschaft, Technische Universität Košice, Slowakei

top