Arbeitsgruppe Metall und Elektro

Zurück zu den Arbeitsgruppen
Letzte Änderung 18. Februar 2019 12:48 von Sabrina Michelitsch

Dienstag, 21. Mai 2019


11.00–11.05
ssssssssssssssss

Begrüßung und Eröffnung
R. Stöger, Siemens AG Österreich, Wien
E. Birgmayer, Ingenieurbüro Birgmayer, Taufkirchen

11.05–11.15

Unfallstatistik AG Metall und Elektro
B. Mayer, AUVA, Wien

11.15–11.20

Fragen an die Vortragende

11.20–11.55

Neues aus Gesetzgebung und von Erlässen
W. Rauter, BMASGK, Zentral-Arbeitsinspektorat, Wien

11.55–12.00

Diskussion

12.00–12.25

Europäische Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit
A. Weber, VDSI – Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit e.V., Wiesbaden

12.25–12.30

Diskussion

12.30–14.00

Mittagspause

14.00–14.40

ISO 45000 – ein Weg zu Null Unfällen?
E. Birgmayer, Ingenieurbüro Birgmayer, Taufkirchen

14.40–14.45

Diskussion

14.45–15.00

Evaluierung elektromagnetischer Felder – wie geht es weiter?
R. Mörk-Mörkenstein, IES Institut für Elektrotechnik und Sicherheitswesen Ziviltechniker GmbH, Wien

15.00–15.25

Krisenmanagement am Beispiel der Übertragung/Verteilung elektrischer Energie
W. Prießnitz, Austria Power Grid AG, Wien

15.25–15.30

Diskussion

15.30–16.00

Refresh & Talk: Kaffee, Tee, Kaltgetränke und Brainfood

16.00–16.40

Blick zur Gewerbeordnung: Lagerung von Aerosolpackungen und brennbare Flüssigkeiten
K. Arthaber, BMASGK, Zentral-Arbeitsinspektorat, Wien

16.40–16.45

Diskussion

16.45–17.25

Henne oder Hahn? Eine Toolbox für mehr Stärke und Gelassenheit im Dialog
S. Cimen-Piglmann, training die Cimen, Gettsdorf

17.25–17.30

Diskussion

top